Ochsenfurt

Grüne luden zur Hofbesichtigung beim Selbstvermarkter ein

Woher die frischen Fleisch- und Wurstwaren kommen, die alle zwei Wochen samstags auf dem Ochsenfurter Wochenmarkt angeboten werden, wollten mehr als 25 Bürger aus Ochsenfurt, Hopferstadt, Eibelstadt und Winterhausen wissen. Die Grünen aus Ochsenfurt hatten zu einer Besichtigung auf dem Mattthäushof in Unterickelsheim eingeladen, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. Landwirtin Heike Schumann führte die Besucher über den Hof und gab einen Einblick, wie ihre 20 Rinder, zehn Ziegen, 100 Schafe und mehrere hundert Schweine leben.

"Wir sind kein Biobetrieb, aber unseren Tieren geht es hier sehr gut", sagte Heike Schumann laut Mitteilung. Schweine, Lämmer und Ziegen für die Direktvermarktung schlachtet sie selbst. Bei der Wurstverarbeitung verzichtet Schumann laut Mitteilung auf Geschmacksverstärker. Grünen-Vorstand Thomas Lauer hob hervor, dass "bei diesem eher kleinen Direktvermarkter-Hof die Transportwege sehr kurz sind, was gut für die Tiere ist".

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Fleisch
  • Hopferstadt
  • Kühe und Rinder
  • Schafe
  • Wurst und Wurstwaren
  • Ziegen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!