WÜRZBURG

Grüne wählen Listenkandidaten für Landtagswahl

Optimistische Grüne aus Würzburg Stadt und Land. Im Bild: (von links) Gerhard Müller (Kreisvorsitzender Würzburg-Land), Patrick Friedl (frisch gewählter Landtagsdirektkandidat Würzburg-Stadt), Maria Gößmann (Sprecherin der Grünen Jugend in Unterfranken), Marc Selariu (Mitglied im Kreisvorstand Würzburg-Stadt), Kerstin Celina (Landtagsabgeordnete und Direktkandidatin Würzburg-Land) und Martin Heilig (Kreisvorsitzender der Würzburger Grünen).
Optimistische Grüne aus Würzburg Stadt und Land. Im Bild: (von links) Gerhard Müller (Kreisvorsitzender Würzburg-Land), Patrick Friedl (frisch gewählter Landtagsdirektkandidat Würzburg-Stadt), Maria Gößmann (Sprecherin der Grünen Jugend in Unterfranken), Marc Selariu (Mitglied im Kreisvorstand Würzburg-Stadt), Kerstin Celina (Landtagsabgeordnete und Direktkandidatin Würzburg-Land) und Martin Heilig (Kreisvorsitzender der Würzburger Grünen). Foto: Josef Schmid

Eine gemeinsame Mitgliederversammlung der Grünen-Kreisverbände von Würzburg-Stadt und -Land hat ihre Votenträger für die Listenaufstellung zur Landtagswahl 2018 bestimmt. Mit der Schülerin Maria Gößmann und dem Politik- und Wirtschaftsstudenten Marc Selariu, nominierten die Grünen zwei junge Kandidaten, teilt die Partei mit.

„Unsere Generation ist die erste, die die Folgen des Klimawandels in voller Härte zu spüren bekommen wird.“, sagt der 25-Jährige Marc Selariu, der sich für eine nachhaltige Umwelt- und Verkehrspolitik einsetzen will. „Die Neuauflage einer Großen Koalition hat die Klimaziele schon in den Sondierungen über den Haufen geworfen. Das zeigt, dass es wirklich nur eine Partei gibt, die am Erhalt unserer Umwelt tatsächlich interessiert ist und das sind wir Grüne.“, so der ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Sprecherrates der Universität Würzburg.

Die Themen Bildungs- und Sozialpolitik sind Schwerpunktfelder der 18-Jährigen Maria Gößmann. „Die Schule ist ein besonders wichtiger Ort für die Entwicklung von Schülern. Dort sollten sie Respekt, Toleranz und ein gutes Miteinander auf Augenhöhe lernen, denn unsere Gesellschaft braucht gerade diese Fähigkeiten, um mit den großen Herausforderungen unserer Zeit umzugehen.“ sagt die ehemalige Schulsprecherin der Arnsteiner Realschule und Sprecherin der Grünen Jugend in Unterfranken. Zudem stelle die Schulzeit „eine enorme Chance dar, um Persönlichkeiten zu stärken und einen wertschätzenden Umgang miteinander zu erlernen. Wir müssen uns trauen, neu und größer zu denken, damit Inklusion und Integration gelingen können.“

Liste wird am 3. Februar aufgestellt

Stadtrat und Direktkandidat im Stimmkreis Würzburg-Stadt Patrick Friedl sagt zu der Entscheidung der Würzburger Grünen: „Wir haben uns für junge Kandidaten entschieden, weil wir tollen und engagierten Nachwuchs haben und auch ein Signal an junge Wählerinnen und Wähler senden wollen: Wir Grüne sind eine zukunftsgerichtete Partei, die Politik langfristig denkt und auch im Interesse zukünftiger Generationen handelt.“

Die Aufstellung der Wahlkreisliste der Grünen in Unterfranken findet am 3. Februar in Schweinfurt statt.

Rückblick

  1. Rosenthal verliert seinen Sitz im Landtag 
  2. Oliver Jörg: Wir analysieren jetzt in aller Ruhe
  3. Patrick Friedl: Eine tiefe Genugtuung und Bestärkung
  4. Wenn die Stimmzettel ausgehen
  5. Grüne Sensation in Würzburg
  6. Doppelter Jubel bei den Grünen
  7. Oliver Jörg fliegt aus dem Landtag
  8. „Absolut enttäuschendes Ergebnis“
  9. Barbara Stamm: Bitteres Aus nach 42 Jahren
  10. Bayern-Wahl: Wie hat Ihre Gemeinde gewählt? Ergebnisse aus den unterfränkischen Stimmkreisen
  11. Menschen mit Handicap: Ein Hürdenlauf zur Wahl
  12. Staatsanwaltschaft prüft Wahlplakat von Satirepartei
  13. Söder in Würzburg: Wahlkampf-Abschluss als kleiner Parteitag
  14. Jörg (CSU) oder Friedl (Grüne): Hochspannung in Würzburg
  15. Landtagswahl live +++ Grüne jubeln - Aus für Barbara Stamm (CSU)
  16. Heimspiel für Schulze und Hartmann
  17. Patrick Friedl (Grüne): Ein Kämpfer für den Klimaschutz
  18. Mit dem Wahlschein Aufmerksamkeit generieren
  19. Neue Partei: mut streitet für klare Haltung
  20. "Wahlhilfe" - Stimmkreis Würzburg-Stadt
  21. Mit Zehn plus x gegen die Ewig-Gestrigen
  22. Wolf von Bodisco (ÖDP): Die große Macht der Kleinen
  23. Elektromobilität anschieben
  24. Konstantin Wecker unterstützt Claudia Stamm
  25. BR-Moderator tritt für Stamm-Partei an
  26. U18-Wahl eine Woche vor der Landtagswahl
  27. Neue Namen statt Felbinger
  28. Grüne wählen Listenkandidaten für Landtagswahl
  29. Barbara Stamm: Wir brauchen keine rechte Flanke schließen
  30. Grüne: Kandidaten für Spitzenkandidatur stellen sich vor
  31. Patrick Friedl zum dritten Mal Direktkandidat der Grünen
  32. Ex-OB Rosenthal will nochmal in den Landtag

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Große Koalition
  • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Landtagswahl BY 2018 in Würzburg
  • Landtagswahlen
  • Patrick Friedl
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!