WÜRZBURG

Grüner Daumen: Profis aus dem Botanischen Garten geben Tipps

Pflichttermin für Gartenfreunde: Die Pflanzenbörse im Botanischen Garten der Uni bietet am Sonntag Raritäten und Rat. Wir haben die Gärtner vorab schon um Tipps gebeten.
Im Mai klingelt im Botanischen Garten besonders oft das Telefon. Die Frage ist immer die gleiche: Wie weit sind die Pfingstrosen? Der Garten kultiviert seit vielen Jahren nämlich eine große Anzahl an Stauden- und Strauchpfingstrosen. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Verkaufen Sie auch Pflanzen?“ – Die Mitarbeiter des Botanischen Gartens der Uni Würzburg sind das so oft gefragt worden, dass sie irgendwann beschlossen: Laden wir Spezialisten ein, die tatsächlich Pflanzen verkaufen. Wenigstens einmal im Jahr. Seitdem gibt es im Botanischen Garten die Pflanzenbörse, an diesem Sonntag zum zwölften Mal. Was klein mit wenigen Ausstellern begann, hat sich zu einem großen und beliebten Treffen von Pflanzenliebhabern entwickelt. Tropische Kakteen, blühende Orchideen, fleischfressende Pflanzen: für Gartenfreunde ist die Pflanzenbörse „Pflichttermin“ im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen