Uffenheim

Gute Stimmung zum Kirchweihauftakt

Bürgermeister Wolfgang Lampe stach im Beisein von Festplatzchef Werner Baumeister, Jacob Pritzl und Günter Pieler von der Kauzenbrauerei, Festwirt Stefan Müller, seiner beiden Stellvertreter Hermann Schuch und Stephan Popp sowie Maienkönigin Carolin Lampe (von links) das erste Fass an.
Bürgermeister Wolfgang Lampe stach im Beisein von Festplatzchef Werner Baumeister, Jacob Pritzl und Günter Pieler von der Kauzenbrauerei, Festwirt Stefan Müller, seiner beiden Stellvertreter Hermann Schuch und Stephan Popp sowie Maienkönigin Carolin Lampe (von links) das erste Fass an. Foto: Gerhard Krämer

Mit sicherer Hand zapfte Uffenheims Bürgermeister Wolfgang Lampe das Bierfass im Festzelt an und eröffnete damit traditionsgemäß die Uffenheimer Kirchweih. Zuvor hatten sich viele aber noch sportlich betätigt: Sie warne vom Rathaus zum Festzelt marschiert.

Heuer hatten sich 25 Gruppen und Vereine mit über 280 Leuten angemeldet, die am Eröffnungstag mit einziehen wollten. Es war ein farbenprächtiger Zug und viele Teilnehmer hatten ihre Vereinsshirts an. Hingucker war der Obst- und Gartenbauverein Langensteinach. Die Erwachsenen trugen grüne Schürzen und rote Halstücher, der Nachwuchs hatte sich in eine große Raupe verwandelt, deren viele kleine Füße locker Schritt halten konnten. Größte Gruppe mit 23 gemeldeten Teilnehmern war der Deutsch-Polnische Partnerschaftsverein Uffenheim.

In diesem Jahr gab es nur zwei kleinere Änderungen: Die Musikgruppe, die im Festzelt zum Auftakt spielte, in diesem Jahr die Rodheimer Musikanten, marschierte nicht gleich vom Rathaus mit, sondern erst ab dem Ansbacher Tor. So stimmten die Zugteilnehmer, angeführt vom Oldtimerlaster der Kauzenbrauerei Ochsenfurt und begleitet und abgesichert von Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr, spontan das Frankenlied an. Zweite Veränderung: Wegen der Nähe zu einem Seniorenheim hatte sich die Böllerschützengruppe des Trachtenvereins statt in der Innenstadt heuer auf der Rothenburger Straße beim Festplatz aufgestellt, um die Kirchweih anzuschießen.

Nach dem Fassanstich eröffnete Bürgermeister Wolfgang Lampe zusammen mit Festplatzchef Werner Baumeister, Jacob Pritzl und Günter Pieler von der Kauzenbrauerei, Festwirt Stefan Müller, seinen beiden Stellvertretern Hermann Schuch und Stephan Popp sowie Maienkönigin Carolin Lampe die Kirchweih. Die feierten dann auch viele Besucher im Festzelt bei guter Stimmung.

Am Montag klang die Kirchweih am späten Abend aus. Zuvor konnen Bürger mit Vertretern aus Politik, Kirche und Wirtschaft beim Kirchweihdämmerschoppen ins Gespräch kommen. Über 100 Ehrengäste hatten sich angemeldet.

Am Ansbacher Tor hatten die Rodheimer Musikanten den Festzug zum Rathaus ins Festzelt in Empfang genommen.
Am Ansbacher Tor hatten die Rodheimer Musikanten den Festzug zum Rathaus ins Festzelt in Empfang genommen. Foto: Gerhard Krämer

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Uffenheim
  • Gerhard Krämer
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Ehrengäste
  • Erwachsene
  • Festplätze
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Innenstädte
  • Kirchweih
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Polizei
  • Rathäuser
  • Stefan Müller
  • Trachtenvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!