WÜRZBURG-LAND

Halbleib spricht von Sturheit

Auch wenn es die einen oder andern immer noch nicht wahrhaben wollen – in der Sitzung des Kreistages am Freitag standen die Zeichen auf Wahlkampf. Anlass waren die Beratungen zum Haushalt 2013. Gestritten wurde über die Höhe der Kreisumlage.
Geld
Symbolfoto
Auch wenn es die einen oder andern immer noch nicht wahrhaben wollen – in der Sitzung des Kreistages am Freitag standen die Zeichen auf Wahlkampf. Anlass waren die Beratungen zum Haushalt 2013. Gestritten wurde über die Höhe der Kreisumlage. Das Ergebnis vorneweg: Der Haushalt wurde – wie von der Landkreis-Verwaltung vorgelegt – genehmigt. Für den Haushalt stimmten 37 Kreisräte, dagegen waren 27 Kreisräte. Die Kreisumlage, das ist der Betrag den die Gemeinden bezahlen müssen, bleibt unverändert bei 46 Punkten. Die Anträge von SPD und Freie Wählern für eine zwei- beziehungsweise einprozentige ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen