HETTSTADT

Harley Big Heart Ride brachte 7920 Euro für die Lebenshilfe

Der 1. Harley Big Haert Ride auf Initiative von Christoph Repp, Betreiber der Harley-Niederlassung in Hettstadt, brachte einen Erlös von 7920 Euro.
Harley Big Heart Ride brachte 7920 Euro für die Lebenshilfe
(ehe) Der 1. Harley Big Haert Ride auf Initiative von Christoph Repp, Betreiber der Harley-Niederlassung in Hettstadt, brachte einen Erlös von 7920 Euro. Foto: Foto: Ehehalt
Der 1. Harley Big Haert Ride auf Initiative von Christoph Repp, Betreiber der Harley-Niederlassung in Hettstadt, brachte einen Erlös von 7920 Euro. Zum Erfolg der Benefizaktion unter Schirmherrschaft der stellvertretenden Landrätin Karen Heußner zugunsten der Lebenshilfe Würzburg steuerten auch Einzelspenden der Firma Arbeitssicherheit Würzburg sowie des Odenwald Spessart Chapter und Paradise Chapter Esslingen/Stuttgart bei. Der Betrag kommt der Offenen Hilfe der Lebenshilfe Würzburg zur Finanzierung von Motorradreisen für Menschen mit Handicap zugute.