RIEDEN/PERTH

Hat Simone Strobels Ex-Freund Angst vor den eigenen Worten?

Seit zwölf Jahren schweigt Tobias M. zum Tod von Simone Strobel. Doch nun könnte ein 100-Seiten-Dokument zur Wahrheit führen, das zu seiner Verteidgung entstand.
Seit zwölf Jahren schweigt Tobias M. zum Tod von Simone Strobel. Doch nun könnte ein 100-Seiten-Dokument zur Wahrheit führen, das zu seiner Verteidgung entstand. Foto: bwü
Seit zwölf Jahren schwebt ein furchtbarer Verdacht wie ein Damoklesschwert über Tobias M.: Hat der junge Mann aus dem Landkreis Main-Spessart auf der gemeinsamen Reise durch Australien 2005 seine Freundin Simone Strobel aus Rieden (Lkr. Würzburg) getötet? Oder wird er zu Unrecht beschuldigt? Ermittler in Australien und Würzburg sind davon überzeugt, dass er mit Simones Tod zu tun hat. Sie listen eine Reihe von Fakten dafür auf. Doch alle Indizien reichen für einen Anklage bisher nicht aus. Tobias sagt nur, er sei unschuldig – aber er liefert seit zwölf Jahren keine Erklärung darüber hinaus. Führen die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen