Würzburg

Haus der kleinen Forscher: Kindliche Entdeckerlust geweckt

Entdeckungslust: Der Würzburger Kindergarten "Unsere Liebe Frau" erhält bereits zum fünften Mal das MINT-Zertifikat "Haus der Kleinen Forscher".  Foto: Katja Glatzer

Seit dem Jahr 2011 gehört das Erforschen von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (zusammengefasst MINT) fest zum Alltag der Kindertagesstätte "Unsere Liebe Frau". Für ihren langjährigen Einsatz in der frühen MINT-Bildung erhielt die Kita als erste Einrichtung in Mainfranken bereits zum fünften Mal das Zertifikat "Haus der kleinen Forscher"

Wie reden Fische miteinander? Warum donnert es, und wie ensteht Abendrot? Kinder haben viele Fragen und entdecken jeden Tag die Welt um sich herum. Die Pädagogen der Kita "Unsere liebe Frau" bilden sich regelmäßig im Rahmen der bundesweiten Bildungsinitiative "Haus der kleinen Forscher" weiter, um die Mädchen und Jungen bei ihrer täglichen Entdeckungsreise in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begleiten. 

Übergabe: Erzieherin Heike Helwig-Schulz (von links) und Kita-Leiterin Andrea Zoller freuen sich über das Zertifikat, das ihnen Anne Weiß von der Region Mainfranken GmbH überreicht.   Foto: Katja Glatzer

Experiment Kleben ohne Klebstoff

"Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie wollen entdecken und lernen spielerisch", erklärt Kita-Leitung Andrea Zoller. Heute ist der Versuch "Kleben ohne Klebstoff" an der Reihe. Die Vorschulkinder der Bären- und Mäusegruppe haben sich mit Erzieherin Heike Helwig-Schulz in den Nebenraum zurückgezogen und Luftballons aufgepustet. Diese werden nun an Wollsocken gerieben genauso wie die Luftpolsterfolie, die Helwig-Schulz mitgebracht hat.

Sowohl die Ballons als auch die Folie bleiben nun an der Wand haften. Sie haben sich statisch aufgeladen und werden nun von der Wand angezogen. "Ein aufgeladener Ballon wird auch von verschiedenen Dingen, wie zum Beispiel unserem Hosenbein, angezogen", erklärt die Erzieherin den staunenden Kindern. Das wird natürlich gleich ausprobiert. Eindrucksvoll zeigen die Kindergartenkinder Helen und Merle auch, wie der Ballon nach längerem Reiben an ihren Haaren dort kleben bleibt. Großes Gelächter.  

Hilfe, es klebt: Großer Spaß mit den Luftballons.  Foto: Katja Glatzer 

"Je öfter ein Kind durch das Forschen erlebt: Ich kann etwas, desto besser ist es für die Zukunft gerüstet", erklärt Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" in einer Pressemitteilung. Das persönliche Engagement der Fachkräfte in Kindertagesstätten ermögliche den Kleinen schon früh mit zum Beispiel  naturwissenschaftlichen Phänomenen in Berührung zu kommen.  

Feste Qualitätskriterien

Die Zertifizierung erfolgt nach festen Qualitätskriterien, die sich am Deutschen Kindergarten-Gütesiegel und den "Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht" orientieren. Sie wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben. 

"Im Gebiet Mainfranken sprechen wir rund 630 Kindergärten und Horte mit unserem Angebot an", erklärt Anne Weiß von der Region Mainfranken GmbH. Diese hat sich als lokaler Partner für ganz Mainfranken bereitgestellt und Weiß agiert als Projektmanagerin im Bereich MINT. Bisher gelten 273 Einrichtungen als „aktiv“, das heißt, sie haben schon mindestens einmal an einem Angebot vom Haus der kleinen Forscher teilgenommen, fasst sie zusammen. Und: "Insgesamt 34 Kindergärten aus unserem Einzugsgebiet sind es, die sich mindestens einmal als 'Haus der kleinen Forscher' zertifizieren ließen.

Dass es Spaß macht, sieht man den Kindern von "Unsere Liebe Frau" an. Gebannt fiebern sie mit, als ihre Erzieherin in einem Experiment zum Thema Auftrieb versucht, den Teebeutel abheben zu lassen.  

Am Bildungsangebot interessierte Einrichtungen können sich an das Netzwerk Region Mainfranken GmbH wenden, das als lokaler Partner für Mainfranken agiert. Kontakt: Anne Weiß, Telefon: 0931- 452652 12.  

Schlagworte

  • Würzburg
  • Katja Glatzer
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Kindergartenkinder
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Mathematik
  • Mädchen
  • Naturwissenschaften
  • Pädagogen und Erziehungswissenschaftler
  • Region Mainfranken
  • Vorschulkinder
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!