HOLZKIRCHEN

Hausbesitzer müssen zahlen

In Holzkirchen wird die Entwässerung der Gemeinde verbessert. Am neuen Regenüberlaufbecken haben die Erdarbeiten unterhalb des Feuerwehrhauses begonnen. Weitere Vorhaben sind der Stauraumkanal in Wüstenzell. Neue Kanäle gibt es in der Frankenstraße, Nibelungenstraße und Remlinger Straße.
Begonnen: die Arbeiten zu einem neuen Regenrückhaltebecken in Holzkirchen. Dies ist der erste Bauabschnitt zur Verbesserung und Erneuerung der Entwässerungseinrichtung der Gemeinde. Foto: Foto: Pscheidl
In Holzkirchen wird die Entwässerung der Gemeinde verbessert. Am neuen Regenüberlaufbecken haben die Erdarbeiten unterhalb des Feuerwehrhauses begonnen. Weitere Vorhaben sind der Stauraumkanal in Wüstenzell. Neue Kanäle gibt es in der Frankenstraße, Nibelungenstraße und Remlinger Straße. Auch das Regenüberlaufbecken auf dem Marktplatz wird umgebaut und mit neuer Messtechnik ausgestattet. Die Kosten belaufen sich auf rund eine Million Euro. Der Gemeinderat beschloss, die Kosten über Verbesserungsbeiträge zu finanzieren. Das bedeutet, dass die Haus- und Grundstücksbesitzer dafür zur Kasse gebeten werden. Der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen