GAUKÖNIGSHOFEN

Heimlich auf der Seufzer-Allee

Rita und Alois Höfner in Gaukönigshofen feiern am Samstag Goldene Hochzeit. HANNELORE GRIMM Foto: Foto:

Im 50-jährigen gemeinsamen Leben von Alois Höfner und Frau Rita (geborene Hemm) hat das Haus der Jugend eine bedeutende Rolle gespielt. Nachdem sich das Paar am 25. November 1967 das Ja-Wort in der Schutzengelkirche gegeben hatte, wurde die Hochzeit in dem 1964 fertiggestellten Gebäude gefeiert.

Ein halbes Jahrhundert später lädt das Jubelpaar zur Goldenen Hochzeit seine Gäste, darunter die drei Kinder, die Schwiegerkinder und acht Enkel ebenfalls ins Haus der Jugend ein.

Die Landwirtstochter und der Landwirtssohn sind beide gebürtige Gaukönigshöfer und in unmittelbarer Nachbarschaft aufgewachsen. Wie die aufgeschlossenen und vitalen Eheleute sich erinnern, waren sie zunächst heimlich ein Paar.

Heute lachen sie, wenn sie erzählen, dass sie sich beim Milch abliefern getroffen haben oder auf einem am Ortsrand gelegenen Weg. Der schmale Weg, der heute ins Siedlungsgebiet Rosengarten führt, war nach den Worten des Ehepaares früher als „Seufzer-Allee“ bekannt.

Das harmonische Paar, das den Hof von Alois Höfners Eltern übernommen hat, baute sich 1979 sein eigenes Nest im Nikolausgraben. Neben den Aufgaben in der Familie und in der Landwirtschaft wurde, wie Alois Höfner sagt „immer nur gebaut.“ Neben den Baumaßnahmen im eigenen Anwesen war der Landwirt, der auch Arbeiten in der Gemeinde übernommen hat, einer der eifrigsten Helfer beim Bau des Haus der Jugend.

Auch seine Frau, deren Vater Martin Hemm als Vorsitzender des Bürgervereins amtierte, legte tüchtig mit Hand an. Nur wenige Jahre nach der Eröffnung übernahm Alois Höfner die Bewirtung. Während er als guter Geist des Hauses 45 Jahre lang hinter der Theke stand, führte Rita Höfner 35 Jahre lang das Regiment in der Küche.

Obwohl die Arbeit im „Jugendheim“ wie die Höfners sagen, viel Zeit- und Arbeitsaufwand mit sich brachte, stellte sich Alois Höfner im Beirat im Bürgerverein ebenso zur Verfügung wie bei der Flurbereinigung als Wegbaumeister. Daneben war er über Jahrzehnte hinweg bei allen, von den örtlichen Vereinen veranstalteten Festen von seinem Platz am Grill nicht wegzudenken.

Schlagworte

  • Gaukönigshofen
  • Hannelore Grimm
  • Goldene Hochzeit
  • Hochzeiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!