HELMSTADT

Helmstadt setzt auf Wind und Sonne

Wind und Sonne - auf diesen Energiemix setzen künftig auch die Helmstadter: So ist ein Waldwindpark auf dem Ameisenberg geplant sowie ein Bürgersolarpark entlang der A 3 zwischen Helmstadt und Holzkirchhausen.
Helmstadt setzt auf erneuerbare Energie: Ein blaues Solarband wird entlang der ausgebauten Autobahn beim Ortsteil Holzkirchhausen entstehen, wie in unserer Fotomontage oben zu sehen. Foto: Foto: main-Spessart-Solar
Wind und Sonne - auf diesen Energiemix setzen künftig auch die Helmstadter: So ist ein Waldwindpark auf dem Ameisenberg geplant sowie ein Bürgersolarpark entlang der A 3 zwischen Helmstadt und Holzkirchhausen. „Schon länger dachten wir darüber nach, erneuerbare Energien auch hier in der Verwaltungsgemeinschaft zu nutzen“, so Bürgermeister Edgar Martin.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen