Veitshöchheim

"Herausragende Narrenjugend" vor der Fernsehkamera

Viel Witz und Können zeigten die fränkischen Akteure bei der Aufzeichnung zur Fernseh-Nachwuchssitzung "Wehe wenn wir losgelassen". Das verspricht einiges.
Gleich bei seinem ersten Einsatz als Co-Moderator der Fernseh-Nachwuchssitzung "Wehe wenn wir losgelassen" lief der zehnjährige Dominik Hausin seinem Moderator-Kollegen Fabio Walter (rechts) den Rang ab und schleppte die weiblichen Akteure ... Foto: Herbert Ehehalt
"Lass des amal schö mei Sorch' sei!": Diese stoische Gelassenheit zeichnete den damals  siebenjährigen Dominik Hausin von den "Homericher Steeäisael" aus Homburg am Main  schon 2016 aus, bei seiner Premiere zur Fernseh-Nachwuchssitzung "Wehe wenn wir losgelassen". Seither führte die Bühnenkarriere des Steppke steil nach oben. Im Jubiläumsjahr des Fastnacht-Verbandes Franken (FVF), der heuer sein 66-jähriges Bestehen feiert, hat der mittlerweile Zehnjährige bei der 13. Fernseh-Nachwuchssitzung erneut Premiere: An der Seite von Sitzungspräsidentin Nina Chocolaty (Markt Bibart) ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen