WÜRZBURG/ESTENFELD

Hermann Seidel schlägt Kamera für Bayerisches Landesmuseum vor

Fürs Museum? Hermann Seidel sähe diese alte Kamera gerne ausgestellt. Foto: Foto: Lara Meissner
  Auf den ersten Blick sieht das mit dunklem Leder verkleidete Kästchen eher unscheinbar aus. Drückt man allerdings den kleinen Metall-Knopf an der Oberseite, springt vorne eine Klappe auf und es zeigt sich filigrane Technik. Hermann Seidel aus Estenfeld braucht sein ganzes Fingerspitzengefühl um die zwei winzigen Hebelchen zu betätigen und den Balg auszuziehen. Dann wäre die Kamera startklar. Doch leider findet er keine Filme für das alte Stück, ganz genau kennt er sich mit ihr auch nicht aus. Deswegen liegt sie im Schrank. „Schade darum,“ meint der 82-Jährige. Und deswegen muss die Kamera ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen