HETTSTADT

Hettstadter Gemeinderat gegen öffentliches WLAN

Braucht eine Gemeinde öffentlichen Zugang ins Internet. Nein, sagt der Hettstadter Gemeinderat. Gründe fand er gleich mehrere.
„In Hettstadt gibt es nicht so viele Touristen, dass öffentliches WLAN notwendig wäre“, lautete die Auffassung von Klaus Hild (CSU) zu einem solchen Angebot. Damit brachte Hild die mehrheitliche Auffassung des Gemeinderates auf den Punkt und fand Unterstützung durch Klaus Gottschlich (UBH), der „dafür aktuell keine Notwendigkeit sieht.“ Öffentlich zugängliches WLAN wird es in Hettstadt also nicht geben. Darauf verständigte sich das Gremium in seiner jüngsten Sitzung.