WÜRZBURG

Hightech-Werkstatt für jedermann

In der Nürnberger Straße haben Idealisten das erste Würzburger FabLab eingerichtet - nicht nur für Tüftler.
„Grün“ für Kreativität: Aleksander Paravac (von links), Johannes Wischert und Joachim Baumeister bereiten sich auf die Eröffnung des ersten Würzburger FabLabs vor. Foto: Foto: THOMAS OBERMEIER
Manchmal sind es die kleinen Dinge, die hilfreich sind. Beispiel: Ein Papa hatte unterm Kinderbett eine bunte Lichterkette angebracht. Der Kleber hielt nicht, die Kette fiel herunter. Am Computer entwarf der gewiefte Vater eine Halterung – nicht nur für die Kette. Er integrierte ins Design auch gleich noch entsprechende Bohrlöcher. In kleinen Teilstücken entstand am 3D-Drucker die neue Leiste. Die hält jetzt unterm Bett wie geplant. Doch wer hat schon einen 3D-Drucker im Keller? Solch teuren, aber eben nötigen Maschinen und Werkzeuge zur Selbsthilfe und zum Umsetzen guter Ideen können Würzburger ab ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen