Würzburg

"Hilfe durch Spaß" half ganz konkret

Die Familie der kleinen Aminat freut sich über die Spende vom Verein „Hilfe durch Spaß', vertreten durch Dr. Helmut Strohmeier (vorne links), die Sonja Kneuer vom Malteser Kinderpalliativteam (vorne rechts) vermittelt hat.
Die Familie der kleinen Aminat freut sich über die Spende vom Verein „Hilfe durch Spaß", vertreten durch Dr. Helmut Strohmeier (vorne links), die Sonja Kneuer vom Malteser Kinderpalliativteam (vorne rechts) vermittelt hat. Foto: Christina Gold

Die fünfjährige Aminat aus Tschetschenien ist schwerst mehrfachbehindert und lebt mit ihren Eltern und zwei kleineren Geschwistern in der Gemeinschaftsunterkunft (GU) in der Veitshöchheimer Straße. Aufgrund ihrer Krankheit wird sie vom Malteser Kinderpalliativteam betreut. Das Team kümmert sich um die pflegerischen und medizinischen Anliegen der Familie, bekommt über den regelmäßigen Kontakt natürlich aber auch andere Probleme mit, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Wir haben festgestellt, dass die Krankenkasse zwar einen speziellen Reha-Buggy für Aminat genehmigt hat, aber leider kein Verdeck und keinen Regenschutz“, erzählte Sonja Kneuer, Leitende Pflegekraft im Kinderpalliativteam. Das fiele nicht unter „medizinische Hilfsmittel“, so dass Aminats Eltern die Spezialanfertigung von über 300 Euro hätten selbst zahlen müssen. Das aber ist unmöglich für die Familie, die zu fünft in einem Zimmer in der GU lebt.

Deshalb hat sich das Kinderpalliativteam an den Verein „Hilfe durch Spaß“ gewandt, der (in begrenztem Maße) auch Einzelfälle unterstützt. Jüngst nun wurde das Verdeck an die Familie übergeben. Dr. Helmut Strohmeier vom Vereinsvorstand: „Hier ist unser Geld sehr gut angelegt – so können die Eltern mit ihrer Tochter die Enge der GU bei jeglicher Witterung verlassen.“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Eltern
  • Familien
  • Töchter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!