WÜRZBURG

Hilfe für demente Patienten

Sie sollen Krankenhaus-Aufenthalte erleichtern: Mit einem Begleitdienst wollen die Malteser in Würzburg dementen Patienten helfen - und Angehörige entlasten.
Jeder, der schon einmal im Krankenhaus war, weiß: Ein Krankenhaus-Aufenthalt ist eine Ausnahme-Situation. Für einen an Demenz erkrankten Menschen ist die Zeit im Krankenhaus besonders schwierig. Die unbekannte Umgebung mit neuen Strukturen und Personen kann zusätzlich verwirren und verunsichern. Eine Situation, in der diese Patienten auf besondere Zuwendung angewiesen sind. Hier setzt der Patientenbegleitdienst der Malteser in Würzburg an, berichtet das Klinikum Würzburg Mitte, ein Zusammenschluss von Juliusspital und Missioklinik.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen