HAUSEN

Hirschkäfer in der Abendsonne bei Hausen

In der Abendsonne gewärmt hat sich offensichtlich dieser männliche Hirschkäfer. Er saß auf dem Sims eines Bildstocks zwischen Hausen und Fährbrück.
Hirschkäfer in der Abendsonne bei Hausen
(iko) In der Abendsonne gewärmt hat sich offensichtlich dieser männliche Hirschkäfer. Er saß auf dem Sims eines Bildstocks zwischen Hausen und Fährbrück und sah aufgrund seiner Größe recht gefährlich aus. Hirschkäfer können fliegen. Foto: Foto: Irene Konrad
In der Abendsonne gewärmt hat sich offensichtlich dieser männliche Hirschkäfer. Er saß auf dem Sims eines Bildstocks zwischen Hausen und Fährbrück und sah aufgrund seiner Größe recht gefährlich aus. Hirschkäfer können fliegen. Sie schwärmen besonders in der Dämmerung. Ihre Hauptflugzeit ist zwischen Ende Mai und Ende Juli. Hirschkäfer sind die größten Käfer Mitteleuropas und selten geworden. Sie werden in der Roten Liste als „stark gefährdet“ geführt. Er hat eine Lebenserwartung von etwa acht Wochen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen