WÜRZBURG

Gemüse auf Grünstreifen säen

New York, Berlin, Würzburg. Gärtnern in der Stadt ist im Trend. Heute entscheidet der Umwelt- und Planungsausschuss des Stadtrats, ob auf städtischen Flächen bald Tomaten wachsen.
Steffi Paul, Cornelia Uhlig, Eleonore Schübel, Alexander Seuffert (von links oben) und Angela Kleinfeld und Ute Medicus (davor) wollen die Grünfläche am Nigglweg gegenüber vom Nautiland in Gemüsebeete verwandeln.

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 13.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR