Höchberg

Hochkonjunktur beim Instrumentenbauer

Während andere verreisen, herrscht in der Werkstatt von Gerhard Nefzger Hochbetrieb. Er repariert und wartet in Höchberg die Instrumente von Musikern, die im Urlaub sind.
Ein Bariton-Saxofon wird vorsichtig zerlegt Foto: Matthias Ernst
Seit 26 Jahren betreibt Gerhard Nefzger sein Musikgeschäft in Höchberg und in jedem Jahr ist es dieselbe Prozedur. Immer zur Ferienzeit, also wenn andere in den Urlaub fahren, hat er Hochkonjunktur. "Ich fahre jetzt für drei Wochen weg und brauche mein Instrument nicht. Können sie es bitte einmal durchsehen", so klingt es meist am Telefon oder direkt im Laden, wenn ein Musiker sein Instrument zur Inspektion geben möchte. Nefzger bleibt die Ruhe selbst, Stress ist ihm unbekannt. Selbst in der größten Hektik behält er die Übersicht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen