EIBELSTADT

Hüttendorf mit Gemeinderat und Bürgermeister

Fast wie in einer ganz „normalen“ Stadt geht es im Hüttendorf des Ferienspielplatzes der Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt zu.
Beim Ferienspielplatz der Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt errichteten die Kinder ein Hüttendorf. Foto: Foto: LIZ EHRT
Fast wie in einer ganz „normalen“ Stadt geht es im Hüttendorf des Ferienspielplatzes der Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt zu. Wie die Stadt mitteilt, seien in der ersten Woche täglich 180 Kinder gekommen. Alle zusammen bauten 13 Hütten, von denen jede für ein Buch steht, zum Beispiel „Fünf Freunde“, „Pippi Langstrumpf“ oder „Jim Knopf“. Geöffnet ist der Ferienspielplatz zwischen 7.30 und 17 Uhr. In dieser Zeit können die Kinder Einiges erleben. Am Mittwoch etwa wurden zwei Bürgermeister gewählt. Ihre Aufgabe ist es, die Kinder in den Häusern durch Vorlesen von ...