Ochsenfurt

Ich geh mit meiner Laterne

Die Kinder vom Kindergarten rechts des Mains erfreuten Groß und Klein mit einem Lichtertanz nachdem St. Martin und der arme Mann allen gezeigt hatte, wie wichtig Teilen sein kann. Foto: Helmut Rienecker

Es war sicher auch  dem trockenen Wetter zu verdanken, dass so viele Kinder mit Laternen wie noch nie, heuer vom Schlössle zum Marktplatz zogen. Die Kleinen wurden beim Singen der bekannten  Martinslieder von Peter Wendel mit dessen Gitarre begleitet.

Am Marktplatz erwarteten sie bereits der heilige St. Martin und der arme frierende Mann zum St. Martins Spiel. Dank der Familie Emmerling aus Frickenhausen war heuer auch wieder einmal ein echtes Pferd namens Eddi dabei.

Den Martin spielte Tochter Elina und den Bettler wie schon in der Vorjahren Christin Geeheb. Nachdem der Mantel von Martin gerecht geteilt worden war, musste der arme Mann nicht mehr frieren und war zufrieden.

Dann hatten die Kinder vom Kindergarten rechts des Mains ihren großen Auftritt mit einem Lichtertanz. Bürgermeister Peter Juks bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Anschließend verteilte er mit mehreren Helferinnen die Martinsgänse, die wieder alle in Ochsenfurt vertretenen Bäckereien und Konditoreien gebacken und gespendet hatten.

Für das leibliche Wohl sorgten am Abend die Metzgerei Benedini mit Bratwürsten und der Kindergarten rechts des Mains mit Waffeln. Glühwein und Punsch mit und ohne Alkohol gab es zum Aufwärmen am Stand des Marketingvereins.

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Helmut Rienecker
  • Bäckereien und Konditoreien
  • Gerechtigkeit
  • Glühwein
  • Konditoreien
  • Marktplätze
  • Peter Juks
  • Punsch
  • Töchter
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!