Gerbrunn

Igel in Not: Was den Tieren wirklich hilft

Auch Igel leiden unter der anhaltenden Trockenheit. Doch oft geraten gerade Igelmütter und ihre Jungen aus falsch verstandener Tierliebe in Not.
Igel brauchen grüne Gärten mit Würmern, Schnecken und Insekten, um zu Überleben. Archivfoto: Herbert Martin
Unter der derzeitigen Hitze und Trockenheit leiden auch viele Tiere. Gudrun und Herbert Martin, Betreiber der Igelstation in Gerbrunn, und ihre Vertretung Brigitte Ales machen sich deshalb momentan große Sorgen. Wobei die größte Gefahr für die weiblichen Tiere derzeit nicht einmal das Wetter ist. Nicht hilflos, sondern schwanger Wenige Tage ist es erst her, dass eine besorgte Tierfreundin Rat suchte. "Bei uns lag ein hilfloser Igel, der sich gar nicht mehr bewegte", berichtete sie. Sie habe nicht lang gefackelt und sich das Tier gegriffen, um es im Karton zur Igelstation zu bringen. Dort ...