Ihre "Geschichtli" waren Lesefutter

Grombühl Als diese Zeitung noch "General-Anzeiger" hieß, schrieb sie für die Jugendseite, und dann - ab 1949 - für den Würzburg-Teil der MAIN-POST. Der kluge Dr. Franz Richter, ab 1951 Chef der Lokalredaktion und Autor der beliebten Kolumne "Marktbärbl", hat ihr Talent erkannt und gefördert.
Gut zwanzig Jahre lang konnten sich so die Leserinnen und Leser an den Mundartgedichten und Illustrationen der Elisabeth Scheuring erfreuen, deren 110. Geburtstag heute Grund zu mehrfachem Erinnern bietet. Denn neben Elisabeth Scheuring und Franz Richter ist hier noch ein dritter Name zu nennen, der älteren Würzburgern unvergessen ist: Heiner Reitberger. Hoch geschätzt als "Kolonat", der zum lokalen Kulturleben immer mal wieder kritisch seine Stimme erhob, konnte er auch loben und wusste genau, wann er einem "Orginal" begegnet war.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen