Leinach

Im 300. Jahr ist die Mariabuchen-Wallfahrt Geschichte

Die 300. Wallfahrt der Pfarrgemeinden Communio Sanctorum und St. Laurentius aus dem Leinachtal nach Mariabuchen war, zum Unmut mancher, die letzte in ihrer bisherigen Form.
Immer kleiner wurde in den letzten Jahren die Gruppe der Fußwallfahrer, die sich in diesem Jahr zum 300. Mal von Leinach aus auf den Weg nach Mariabuchen machten. Foto: Herbert Ehehalt
Ab 2019, mit dem Jubiläum zum 300-jährigen Bestehen der Wallfahrt von Leinach nach Mariabuchen, soll die Fußwallfahrt auf nur noch einen Tag - statt wie bisher zwei - beschränkt werden. Dies verkündete der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Dieter Härth bei der Ankunft der Pilger am Samstag in der Wallfahrtskirche. Die zeitgleiche Radwallfahrt soll sich weiterhin über zwei Tage erstrecken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen