FRICKENHAUSEN

Im Fackelschein gewandert

„Es war so schön – macht ihr das nächstes Jahr wieder?“ – wurden die Weinfrauen des Arbeitskreises Wein-Kultur-Touristik bei der ersten Fackelwanderung gefragt.
Im Fackelschein gewandert
Trotz eisiger Kälte kamen weit über 50 Nachtwanderlustige nach Frickenhausen zur Fackelwanderung. Zwei Bollerwagen bestückt mit „Frickenhäuser Feuerwasser“, Schmalzbroten, Lebkuchen, einer Silvaner Auslese und Winzerglühwein wurden ... Foto: Foto:
Trotz eisiger Kälte kamen weit über 50 Nachtwanderlustige nach Frickenhausen zur Fackelwanderung. Zwei Bollerwagen bestückt mit „Frickenhäuser Feuerwasser“, Schmalzbroten, Lebkuchen, einer Silvaner Auslese und Winzerglühwein wurden unterwegs bei schaurigen Geschichten aus alten Zeiten ausgepackt. Diese wurden vorgetragen vom Nachtwächter Martin Förster. Die leicht verschneite Landschaft im Weinberg mit den urigen Hütten, die vielen Fackellichter machten die romantische Stimmung perfekt, heißt es in einer Pressemitteilung. Foto: HELGA REINHARD
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen