MÜNCHEN / NEUBRUNN

Im Gleichschritt auf die „Wiesn“

Der Fanfarenzug „Fränkische Herolde“ Neubrunn reiste mit fast 50 Aktiven nach München. Dort nahmen sie am Oktoberfest-Trachten- und Schützenumzug teil.
Im Gleichschritt auf die „Wiesn“
(ank) Der Fanfarenzug „Fränkische Herolde“ Neubrunn reiste am Samstagmittag mit fast 50 Aktiven nach München. Dort hatten sie Zeit, das Oktoberfest zu besuchen, bevor sie zu ihren Freunden vom Spielmannszug Beyharting fuhren. Foto: Foto: Udo Pfreundschuh
Der Fanfarenzug „Fränkische Herolde“ Neubrunn reiste am Samstagmittag mit fast 50 Aktiven nach München. Dort hatten sie Zeit, das Oktoberfest zu besuchen, bevor sie zu ihren Freunden vom Spielmannszug Beyharting fuhren. In deren Vereinsheim übernachteten die „Herolde“. Am Sonntagmorgen – noch etwas müde – führte der Weg wieder nach München, wo die Neubrunner Aufstellung zum Oktoberfest-Trachten- und Schützenumzug nahmen. Dieser begann um 10 Uhr mit insgesamt etwa 9000 Mitwirkenden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen