GÜNTERSLEBEN

Im Kampf gegen Falschparker

Um zu verhindern, dass enge Straßen zugeparkt werden, hat die Gemeinde Güntersleben eine Firma mit der Überwachung der Parksituation beauftragt.
An schmalen Gassen, unübersichtlichen Straßen und Kreuzungen mangelt es Güntersleben nicht. Um zu verhindern, dass die Straßen zugeparkt werden und etwa Rettungsfahrzuge nicht mehr durchkommen, plant die Gemeinde eine Überwachung des ruhenden Verkehrs. Hierzu hat sie einen Vertrag mit einer auf die Kontrolle von Falschparkern spezialisierten Firma, die derzeit für rund 130 Städte und Gemeinden arbeitet, geschlossen. Zudem sollen alle Halte- und Parkverbotsschilder überprüft und – falls nötig – den Anforderungen angepasst werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen