OPFERBAUM

Im Weihnachtstruck nach Siebenbürgen

Ungeteerte Straßen durch unwegsames Gelände in abgelegene Dörfer: Erhard Schmitt und Vinzenz Krückel waren mit dem Weihnachstruck in Rumänien und haben einiges erlebt.
Weihnachtspäckchen aus dem Weihnachtstruck: Mit großer Freude und Dankbarkeit haben die Menschen in Siebenbürgen die Spenden angenommen. Foto: Foto: Erhard Schmitt
Weihnachten ist vorbei. Das neue Jahr hat begonnen. Der Arbeitsalltag kehrt zurück. Erinnerungen an besondere Tage aber bleiben. Erhard Schmitt aus Opferbaum und Vinzenz Krückel aus Hausen haben „zwischen den Jahren“ besondere Tage erlebt. Sie haben mit einem Lastwagen Weihnachtsgeschenke nach Rumänien gefahren und dort an notleidende Menschen verteilt. Die beiden Männer waren ehrenamtlich unterwegs – und zwar mit dem Johanniter-Weihnachtstruck. Diesmal sind am 26. Dezember insgesamt 45 Sattelschlepper nach Osteuropa aufgebrochen. Ihre Ziele waren Schulen, Kindergärten, Kinderheime, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen