Würzburg/Schweinfurt

In Deutschland einmalig: Flüchtlinge helfen Geflüchteten

Gewalt und Flucht hinterlassen Narben – auch psychisch. In einem Modellprojekt in Schweinfurt leisten Laien-Berater erste Hilfe für die Seele. Nicht von allen gibt es Lob.
In Deutschland einmalig: Flüchtlinge helfen Geflüchteten
Berater Salah Hamada im Gespräch mit einem Flüchtling. Foto: SoulTalk
Sie hatte das Messer schon in der Hand, um es sich in den Bauch zu stechen. Polizeibeamte konnten das Schlimmste verhindern. Der angedrohte Suizidversuch einer 29-jährigen schwangeren Frau aus Somalia Ende Oktober im Schweinfurter Ankerzentrum ist kein Einzelfall. Im Gegenteil. Er sei die „alleroberste Spitze des Eisbergs“, sagt Psychologin Hannah Zanker. Nur durch den Polizeieinsatz wurde dieser Versuch öffentlich, viele andere würden gar nicht bemerkt. Und die Dunkelziffer der Flüchtlinge, die suizidale Gedanken hätten, sei hoch. Trotzdem finden Geflüchtete in Deutschland nur schwer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen