Gollhofen

In der bunten Welt des Campings

Auf einer Fläche von rund 1200 Quadratmetern stellten rund 100 Hersteller und etwa 500 Fachhändler in den Freiko-Hallen ihre Produkte beim Camping- und Freizeitzubehör vor.
Auf einer Fläche von rund 1200 Quadratmetern stellten rund 100 Hersteller und etwa 500 Fachhändler in den Freiko-Hallen ihre Produkte beim Camping- und Freizeitzubehör vor. Foto: Gerhard Krämer

Frankana Freico im Gewerbe- und Industriepark Gollhofen-Ippesheim (GollIpp) wächst weiter. Mit den Bau einer neuen Lagerhalle stehen weitere 10 600 Quadratmeter Nutzfläche und 5400 weitere Palettenplätze zum Jahreswechsel 2019/2020 zur Verfügung. Doch nicht nur darum ging es bei der Hausmesse, sondern um Möglichkeiten, wie sich der Fachhandel gegen das Internet behauptet.

Bei der zweitägigen Hausmesse von Frankana Freico trifft sich die Branche. Rund 100 Hersteller und etwa 500 Fachhändler kamen. Die Messe ist keine Verkaufsmesse, sondern dient der Beratung und dem Austausch über Neuheiten beim Camping- und Freizeitzubehör. Auch Schulungsangebote gab es.

600 neue Produkte wird es im kommenden Jahr geben. Einige, wie den kleinen Mülltrenner "Resty", eine Brotbox aus nachwachsenden Rohstoffen, umweltfreundliche Kühlboxen oder einen neuen Hydraulik-Lift für Fahrzeuge stellten Torsten Scherer und Jochen Kobold vor.

Produktneuheiten nach genauer Marktbeobachtung sind das eine, wie sich das Unternehmen fit für die Zukunft macht. Immer wieder seien die Weichen im Unternehmen neu gestellt worden, sagte Geschäftsführer Klaus Büttner. "Der Fachhandel in unserer Branche wird nicht nur weiter bestehen, sondern wird die Hauptrolle spielen", ist Büttner überzeugt. Dieser besitze zum Beispiel Fachwerkstätten. Deren Kapazität muss nach Ansicht Büttners erheblich erhöht und modernisiert werden.

Zum Zubehörverkauf meinte Büttner, dass auch die Shops modernisiert und digitalisiert werden müssten. Er sieht eine Kombination von stationären Einkaufswelten und dem Internet kommen. Der Fachhandel könne bestehen durch hochwertige und exklusive Produkte, kombiniert mit attraktiven Preisen für den Verbraucher. Große Bedeutung habe auch die Ausbildung des Shop-Personals. So habe sich der Standort Gollhofen auch zu einem Kompetenz- und Schulungszentrum entwickelt.

"Wir glauben an die Zukunft des Fachhandels", bekräftigte Büttner. Deswegen werde langfristig geplant und investiert. Das sei auch notwendig, um den Bestand, den die Branche fordert, vorhalten zu können, erläuterte Geschäftsführer Michael Fuchs. Deshalb auch der Neubau. Insgesamt würden rund zehn Millionen Euro investiert, davon allein 1,5 Millionen Euro in eine energieeffiziente Technik wie Fotovoltaik oder Eisspeicher.

Sylvana Rosenkranz stellte in der Pressekonferenz auch das Projekt Cupe (Camping-Unterstützungsprogramm Europa) vor, bei dem Handel und Campingplätze unterstützt werden. Hier gibt es unter anderem als Service Informationen zu Strom, Gas, Wintercamping oder Mülltrennung.

Die Hausmesse nutzte die Geschäftsleitung von Frankana Freiko, auch die neue Lagerhalle zu präsentieren.
Die Hausmesse nutzte die Geschäftsleitung von Frankana Freiko, auch die neue Lagerhalle zu präsentieren. Foto: Gerhard Krämer

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gollhofen
  • Gerhard Krämer
  • Bau
  • Energieeffizienz und Energieeinsparung
  • Fachhandel
  • Handel und Vertrieb
  • Hausmessen
  • Industrie
  • Jahreswechsel
  • Läden und Shops
  • Michael Fuchs
  • Produktionsunternehmen und Zulieferer
  • Unternehmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!