Würzburg

Infotag: Prostata aus der Tabuzone holen

Er ist eine der häufigsten Krebsarten bei Männern, Früherkennung und Vorsorge sind wichtig: Ein Infotag klärt in Würzburg über Prostatakrebs auf. Mit dabei: Anselm Grün.
Ein Arzt zeigt in einem 3D-Modell die Prostata. Sitzt dort ein Tumor, muss dieser nicht immer entfernt werden. Die Ärzte entscheiden je nach Größe des Karzinoms – und auch nach Alter des Patients.  Foto: Axel Heimken, dpa
Bei einem groß angelegten Infotag zum Thema Prostatakrebs klären am Samstag, 2. Februar, in Würzburg Experten, Ärzte und Forscher in Vorträgen und Workshops über die vielen Facetten der Krankheit auf. Auch Bayerns Gesundheitministerin Melanie Huml hat ihr Kommen angekündigt. Veranstalter ist der vor zwei Jahren in Würzburg gegründete Verein "Prostata Hilfe" gemeinsam mit der Vogel-Stiftung. Der öffentliche Infotag findet von 10 bis 16 Uhr im Vogel Convention Center (VCC) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu den Referenten gehören der Würzburger Urologe Dr. Frank Schiefelbein und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen