Höchberg

Inthroball im Wohnzimmer der Faschingsgilde

Einen rauschenden Ball erlebte das neue Höchberger Prinzenpaar Tobias I. und Laura I. im "Wohnzimmer" der Faschingsgilde Helau Krakau, im Pfarrheim von Mariä Geburt. Viele Freunde und Mitglieder der Gilde waren gekommen, um dem neuen Prinzenpaar zu huldigen.

Mit dem Einzug von Prinzenpaar, Elferrat und Blauer Garde begann das närrische Treiben. Während Sitzungspräsident Michael Kiesel die Gäste begrüße, übernahm Stellvertreter Stefan Seubert die Vorstellung des Prinzenpaares.

"Von Null auf Hundert"

Vielsagend ist in diesem Jahr die Proklamation des Prinzenpaares, die viel über sich und die kommende Session verrät. Das Motto: "Von Null auf Hundert" lässt vermuten, dass das Feiern in diesem Jahr kein Ende nehmen wird. Das Prinzenpaar wird dem Fasching seinen Stempel aufdrücken, das wurde bereits klar. Der "Prinz in Turnschuhen" und ihre Lieblichkeit übernahmen dann auch mit dem ersten Tanz den gesellschaftlichen Part des Abends.

Vorher hatte die Blaue Garde nach dem Befehl des Prinzen: "Meine Garde tanzt für mich" noch ihren aktuellen Marschtanz vorgeführt, mit dem man an zahlreichen Turnieren teilnehmen wird und die Prunksitzungen bereichern will. Der Beifall bestätigte den jungen Damen und deren Trainerinnen Nicole Stichler und Jessica Lach, dass sie alles richtig gemacht haben.

Frauen in der Überzahl

Danach spielte Partick Cox zum Tanz auf und traf mit seinen Liedern die Herzen der Besucher. Nur einmal, als die Ehrungen des Fastnacht-Verbandes-Franken (FVF) anstanden, verstummte seine Gitarre und sein Gesang.

Beirätin Ingrid Ganzer fühlte sich in Höchberg ebenfalls wohl, kommt sie doch schon seit mehreren Jahren zur Ehrung durch den Verband. In diesem Jahr, so stellte sie fest, sind die Männer bei den Ehrungen in der Mehrzahl. Doch so ganz recht hatte sie nicht. Wer genau mitzählte, erkannte, dass wieder einmal die Frauen in der Überzahl waren.

Erstmals stellte sie den Sessionsorden des Verbandes vor, der in diesem Jahr an die Bautätigkeit des langjährigen Vorsitzenden Bernhard Schlereth erinnert. Gleich drei langjährige Tänzerinnen und ein Mitglied des Männerballetts erhielten den Orden in diesem Jahr. Der Beifall des Publikums zeigte, dass man die richtige Wahl getroffen hatte.

Lieber im Hintergrund

Bei den weiteren Ehrungen wurden langjährig aktive Mitglieder mit einer Nadel ausgezeichnet. Besonders erwähnenswert war Brigitte Friedrich. Sie arbeitet lieber im Hintergrund in der Küche und im Service und das schon seit vielen Jahren.

Christiane Hupp erhielt in diesem Jahr den Verdienstorden. Er ist die Vorstufe zum Till von Franken, den in diesem Jahr Melanie Rülicke verliehen bekam. 

Ehrungen
FVF Sessionsorden: Jana Hochstein, Isabel Wilhelm, Sandra Scheuermann, Markus Tibourczy;
FVF Ehrennadel Silber: Michael Götz, Joachim Guckenberger, Julia Nickel;
FVF Ehrennadel Gold: Verena Endres, Konrad Harant, Brigitte Friedrich.
FVF Verdienstorden: Christiane Hupp.
Till von Franken in Silber: Melanie Rülicke
Tobias I. und Laura I. eröffneten den Inthroball der Höchberger Faschingsgilde Helau Krakau mit einem flotten Tanz. Foto: Matthias Ernst
Ehrungen des FVF für verdiente Fasenachter (von links): Christiane Hupp, Konrad Harant, Julia Nickel, Vorstand Martin Hupp, Verena Endres, Isabel Wilhelm, Jana Hochstein, Markus Tibourcy, FVF Beirätin Ingrid Ganzer, dritter Vorsitzender Michael Götz, Brigitte Friedrich, Joachim Guckenberger, Ordenskanzler Wolfgang Knorr, Melanie Rülicke, Sitzungspräsident Michael Kiesel. Foto: Matthias Ernst

Schlagworte

  • Höchberg
  • Matthias Ernst
  • Bernhard Schlereth
  • Frauen
  • Helau und Alaaf
  • Karneval
  • Männer
  • Prinzen
  • Prinzessinnen
  • Silber
  • Tänze
  • Tänzerinnen
  • Völker der Erde
  • Wilhelm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!