WÜRZBURG

Intime Fotos der „Ex“ überlassen

Ungewöhnlich kurz war der Auftritt eines 38-Jährigen vor dem Amtsgericht. Der Ex-Polizist wurde im Oktober 2007 nach einem erbitterten „Rosenkrieg“ gegen seine frühere Lebensgefährtin zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt (wir berichteten).
Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft hat er durch die Verbreitung von intimen Fotos seiner Ex-Freundin deren „höchstpersönlichen Lebensbereich“ verletzt. Nach einem geschickten Schachzug des Verteidigers wurde das Verfahren aber vor Aufruf der Sache eingestellt. Die bis vor zweieinhalb Jahren schwelende Auseinandersetzung des Ex-Polizisten mit seiner früheren Freundin, einer Würzburger Rechtsanwältin, beschäftigte schon einige Male die Justiz. Hintergrund der Streitigkeiten, die dem 38-Jährigen eine Verurteilung wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz, Beleidigung, Hausfriedensbruch und versuchter ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen