Würzburg

Ist Baden mit Burkini in Kirchheim noch erlaubt?

Im Kirchheimer Schwimmbad sind im Wasser ab sofort lange Hosen, T-Shirts und Hijabs verboten. Das heißt aber nicht, dass Menschen muslimischen Glaubens der Zutritt verwehrt wird.
Ist Baden mit Burkini in Kirchheim noch erlaubt?
Eine Frau aus Syrien schwimmt im Burkini im Nichtschwimmerbecken des Würzburger Dallenbergbades mit ihren Kindern. Foto: Patty Varasano
Die Gemeinde Kirchheim hatte in ihrer Mai-Sitzung eine neue Kleiderordnung für das örtliche Schwimmbad erlassen. Demnach sind lange Hosen, T-Shirts und Hijabs verboten. Zum Hintergrund: Hijabs tragen Mädchen und Frauen muslimischen Glaubens. Im engeren Sinne handelt es sich dabei um ein islamisches Kopftuch, im weiteren Sinn ist damit jedes Kleidungsstück gemeint, das dazu dient, das Gebot der Abschirmung zu erfüllen – wie Schleier, Niqab oder die Burka. Aber bedeutet dies jetzt, dass Muslimen der Zutritt ins Kirchheimer Schwimmbad verwehrt bleibt?  "Um Gottes Willen, so haben wir dies ...