RÖTTINGEN

Ist das Kunst oder Architektur?

Kunst mit sozialem Hintergrund vom Röttinger Künstler Winfried Baumann. Foto: MARKHARD BRUNECKER

Winfried Baumanns Kunstwerke kreisen um Themen wie mobiles Leben, Armut, Nomadentum und das Überleben des Einzelnen im globalen Zeitalter. Seit über zehn Jahren entwickelt Winfried Baumann Wohnsysteme für Obdachlose und andere moderne Nomaden. Dabei handelt es sich um mobile Wohncontainer, die auf die spezielle Lebenssituation ihrer jeweiligen Benutzer ausgerichtet sind.

Seine Kunstwerke finden seit Jahren internationale Beachtung und waren mittlerweile in allen großen Metropolen der Welt zu sehen. In großen Ausstellungen wie in Wien oder in Zürich, in Mailand oder in Tokio, überall dort, wo sich die Welt noch schneller dreht und wo die Problematik der Wohnungslosigkeit noch deutlicher zum Vorschein kommt.

In einer Zeit, in der bestehende Lebensformen und Lebensräume ständig in Frage gestellt werden, in der Mobilität und Veränderung zur Lebensmaxime geworden sind, regen die Arbeiten von Winfried Baumann an, über die eigenen und über die Lebensformen anderer nachzudenken.

Sein jüngstes Kunstobjekt ist nun seit einigen Tagen am Ortseingang von Röttingen, aus Richtung Creglingen kommend, zu sehen. Eine zirka sieben Meter hohe Skulptur, an der wabenförmig einzelne Wohneinheiten angedockt sind. Diese können im Laufe der Zeit ausgetauscht und durch andere ersetzt werden.

Das Kunstwerk ist als Vorbote der Kunst- und Ausstellungshalle „Mensch Kunst Werk“ zu sehen, die der Künstler zusammen mit seiner Ehefrau, der koreanischen Künstlerin Anna Bien, im nächsten Jahr in Röttingen eröffnen wird. Dort werden auf einer Fläche von etwa 600 Quadratmetern neben Einzelpräsentationen die Werke der beiden Künstler aus über 30 Schaffensjahren zu sehen sein.

Schlagworte

  • Röttingen
  • Markhard Brunecker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!