WÜRZBURG

Ist das Unkraut? Nein, Arznei!

Jetzt im Frühjahr wächst und wuchert viel Grünzeug, in dem Wertvolles steckt. Tobias Niedenthal von der Würzburger Forschergruppe Klostermedizin weiß, was heilen kann.
Löwenzahn auf dem Weserdeich
Löwenzahn Foto: Foto: Ingo Wagner
Sei es im Garten, im Stadtpark oder an Wegrändern: Derzeit schießt Grünzeug aller Art aus dem Boden. Wer meint, das sei alles Unkraut, der täuscht sich. Viele der dieser scheinbar gewöhnlichen Gewächse verdienen Beachtung, da sie wertvolle Inhaltsstoffe haben. Manche sind sogar anerkannte Arzneipflanzen. Tobias Niedenthal von der Forschergruppe Klostermedizin an der Universität Würzburg erklärt, was in vermeintlichem Unkraut alles steckt und welche Pflanze vom Wegesrand in der Hausapotheke manches Arzneimittel ersetzen kann. Spitzwegerich Ob am Wegrand oder auf Wiesen: Die unscheinbare Pflanze mit den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen