Randersacker

JU-Aktion für noch besseres Strandvergnügen in Randersacker

In der vergangenen Woche wurde am Mainufer an der großen Trauerweide in der Nähe des Mainparkplatzes der Sandstrand verbessert. Die CSU Randersacker finanzierte aus dem Erlös der Weinbergswanderung Sand.
Bruno Schmitt, Kreisrat Heiko Lörner mit Sohn Fritz, Bürgermeister Michael Sedelmayer, Michael Holl und Oliver Ammersbach (von links) Foto: CSU Randersacker
In der vergangenen Woche wurde am Mainufer an der großen Trauerweide in der Nähe des Mainparkplatzes der Sandstrand verbessert. Die CSU Randersacker finanzierte aus dem Erlös der Weinbergswanderung Sand, heißt es in einer Pressemitteilung. Hierbei war selbst die Firma Beuschlein, bei denen der Sand bestellt wurde, von der Aktion so begeistert, dass sie eine der beiden LKW-Ladungen für diese Sache spendeten. Das Vorhaben wurde von vielen kleinen und großen Helfern unterstützt, die neben den CSU-Mitgliedern und auch dem Bürgermeister Michael Sedelmayer tatkräftig mithalfen.