Aub

"Ja mir sin vo Aab": Narrhutia startet in die Session

Der Marschtanz der Kindergarde sorgte für Stimmung. Foto: Alfred Gehring

Für die Fastnachtsmuffel im Gollachstädtchen Aub hatte die neue Sitzungspräsidentin zu Beginn der ersten Prunksitzung einen guten Rat: "Rollos runter, Licht aus!" Denn am Freitag begann mit der ersten Prunksitzung die närrische Jahreszeit in Aub. "Roßsaal ausverkauft," war gleich für die ersten beiden Prunksitzungen der Narrhutia Aub zu vermelden.

Zunächst aber galt es für Sandra Krieger, mit der zum ersten Mal eine Frau die Prunksitzungen moderierte, ein Geheimnis zu lüften. Bis zu ihrer Inthronisation wurden die Namen der diesjährigen Prinzenpaare streng geheim gehalten. Die Kinderprinzessin kannte die Sitzungspräsidentin sehr gut: die eigene Tochter. Als Ida I führt sie zusammen mit ihrem Prinzen Moritz I (Rupp) die Nachwuchsnarren durch die närrische Zeit. Bei den Erwachsenen konnte sie mit Nicole I und Manuel I (Hübner) ein bisher in der Szene nicht aktives Prinzenpaar präsentieren.

Das Kinderprinzenpaar Moritz Rupp und Ida Krieger. Foto: Alfred Gehring

Zackig und akrobatisch präsentierten sich sowohl die Kindergarde als auch die Narrhutia-Prinzengarde bei ihren Marschtänzen. Bunt anzusehen waren nicht nur die Kostüme bei den verschiedenen Schautänzen. So boten die Mädchen der Kindergarde bei ihrem Tanz mit aus den 1980er Jahren entliehen Kostümen ein prächtiges Bild. Als Indianerinnen präsentierten sich die Grazy-Girls.

Von irischen Sagen und Affenbanden

Die Prinzengarde entführte mit ihrem Schautanz in die irische Sagenwelt. Als grüne Kobolde wirbelten die Tänzerinnen über die Bühne. Die Jungs des Mini-Männerballetts tobten als Affenbande mit Bananen und Kokosnüssen über die Bühne und die gestandenen Mannsbilder des Männerballetts entführten mit bunten Hemden und Baströckchen auf die Hula-Inseln nach Hawaii.

Fotoserie

Prunksitzung Aub

zur Fotoansicht

Die alten Fastnachtslieder, garniert mit lokalen Ereignissen aus Aub und Umgebung, präsentierten die "alten Wabegeider". "Ja mir sin vo Aab und ich kann’s jedem sach: zwische Ölle und Hammersche liegt mei Städtle und da g’hör i hi;" ist nicht nur das diesjährige Motto der Auber Fasenacht, das dazugehörige Lied durfte in ihrem Repertoire nicht fehlen.

Bei den Büttenreden setzt Narrhutia wie in den vergangenen Jahren auf den Nachwuchs. Als "Opener" durfte Johannes Menth, trotz junger Jahre schon ein durchaus erfahrener Redner, als erster in die Bütt. Als junger "Macho" sah er sich als toller Hecht im Umgang mit der Damenwelt. Leo Mitzler nahm sich des beginnenden Kommunalwahlkampfes an. Sein Motto für die Bewerbung um das Bürgermeisteramt: "Ich habe keine Ahnung, aber ich schau halt gut aus".

Sitzungspräsidentin überzeugte

Roman und Florian Menth berichteten als "Auvera-Angersberg-Ampel-Duo" von Geschehnissen rund um die Auber Brückenbaustellenumfahrung. Da wurde in Aub gar ein neuer Wald gepflanzt, ein Schilderwald, wussten sie zu berichten: "Der Bauhof war derart fleißig, die haben für jedes Problem ein eigenes Schild kreiert". Nur die dritte Ampel, die an der Grundschule fehlte: Die wurde gestohlen.

Als Wilma, eine Österreicherin aus Burgerroth, stand Tabea Neckermann auf der Bühne. Bei ihrem ersten Auftritt als Sitzungspräsidentin wusste Sandra Krieger zu überzeugen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Auber Stadtkapelle.  Gelegenheit, die Prunksitzungen zu besuchen, besteht noch am kommenden Wochenende. Für die Freitagsvorstellung gibt es noch Restkarten und am 15 Februar findet eine fünfte Prunksitzung in der Musikhalle in Equarhofen statt.

Namen der Beteiligten
Prinzenpaare: Nicole I und Manuel (Hübner); Kinder: Ida I (Krieger) und Moritz I (Rupp); Sitzungspräsidentin: Sandra Krieger; Vereinsvorsitzende: Maria Theresia Weber u. Manuela Weiß.
Büttenredner: Der Macho (Johannes Menth), Die Auber Ampeln (Florian Menth, Roman Menth), Wilma, die Österreicherin aus Burgerroth (Tabea Neckermann), Die Wabegeider (Britta Weber, Margarete Karl, Simone Scheckenbach, Maria Theresia Weber) musikalisch unterstützt von Karlheinz Krieger, Martina Schmidt, Georg Stüber, Gerald Rupp und Christopher Dietl (Percussion).
Garden: Kindergarde (Marschtanz), Tänzerinnen: Antonia Berg, Theresia Neckermann, Sina Stock, Sophie Rübling, Hanna Neeser, Lena Kletzander, Marie Weinmann, Christa Pfeufer, Nele Konrad, Jule Hemmrich, Chayenne Friedl, Trainerinnen: Antonia Blank, Sophia Mitzler, Anna Neeser; Kindergarde II (Schautanz), Tänzerinnen: Carina Holzheimer, Franzi Abel, Emma Metzger, Leni Kleinschroth, Jessica Grimm, Julie Wald, Klara Geuder, Melina Langer, Marielle Weber, Miriam Groll, Trainerinnen: Andrea Menth, Kerstin Menth, Steffi Kemmer, Rahel Schuster, Violetta Merci.
Tänze: Minni-Männerballett, Tänzer: Jakob Langer, Felix Deppisch, Marlon Weber, Karl Geuder, Janik Günder, Pascal Konrad, Til Jacob, Trainerinnen: Doris Dening, Natalie Dening und Martina Grimm;  Crazy-Girls, Tänzerinnen: Selena Reitwießner, Raphaela Deppisch, Luzia Abel, Anna Kleinschroth, Emma Bätz, Jana Schreiber, Karla Dietl, Sarah Kirchschlager, Lara Neeser, Clara Grimm,  Trainerinnen: Stephanie Frischat, Anna Schreiber, Vera Deppisch und Lena Schreiber; Narrhutia-Prinzengarde, Tänzerinnen: Tanja Kellermann, Katharina Menth, Marie Krieger, Natalie Dening, Franziska Rappert, Anja Riegel, Laura Menth, Anna Mitzler und Sarah Neeser, Trainer u. Trainerinnen: Petra Bartlotti, Bernd Hofmann und Judith Veit-Tarolli; Männerballett,Tänzer: Benedikt Menth, Sebastian Günder, Stefan Schreiber, Volker Konrad, Christian Frischat, Michael Hess, Stefan Zobel, Maximilian Hammel, Philipp Rappert, Trainerinnen: Bärbel Deppisch, Margarete Karl und Steffi Grimm.
Musik: Historische Trachten- und Stadtkapelle Aub, dirigiert von Kapellmeister Karlheinz Krieger

Rückblick

  1. Live: Markus Söder bekommt den Schlappmaul-Orden
  2. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  3. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  4. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  5. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  6. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  7. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  8. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching
  9. Vier Stunden Fosanochd im ausverkauften Bürgerhaus
  10. Revival für die Sixties beim Reuchelheimer Fasching
  11. Stürmische Faschingsparty in Mellrichstadt
  12. Die Faschingsbilder vom Wochenende in Unterfranken
  13. Stürmischer Umzug der Narren in Wiesentheid
  14. Gaudiwurm zieht trotz widrigen Wetters durch Burgpreppach
  15. 1000 Narren beim Faschingsumzug bei Nacht in Dampfach
  16. Billingshausen in der Bütt: Bunter Mix aus Tänzen, Sketchen und Einlagen
  17. In Sulzfeld ist der Zirkus los
  18. MaZis Glosse: Wer war denn nun das größere Rindvieh?
  19. Faschingszug Kist: Mischung von Fußgruppen und Motivwagen
  20. Die Gaudi-Partei will Bier für alle und überall
  21. Wetterfrösche waren trotz Regens bestens gelaunt
  22. Hofheim: Kinderfasching mit Pippi Langstrumpf und Superwoman
  23. Schlappmaulorden-Verleihung im Live-Ticker!
  24. Faschingsgottesdienst in Ebelsbach
  25. Landkreisfasching: Umzug in Volkach mit 1000 Teilnehmern
  26. Burgpreppach: Bürgermeister werden für viel Geld aufgefüttert
  27. Sand am Main: Der MSC offenbart, dass es ein Geisterhaus gibt
  28. Faschingszumzug in Oberaurach: "Corona" war ein Thema
  29. Homburger Steeäisel trotzen selbst den stärksten Windböen
  30. Faschingszug in Unterspiesheim: Größer, bunter und noch kreativer
  31. Giebelstadt: Wo tanzende Schornsteinfeger begeisterten
  32. Zur Faschingszeit eröffnete in Erlenbach das weinselige Kino
  33. Zeil: Faschingsnarren wünschen sich Sand als neuen Stadtteil
  34. Stürmischer Faschingszug in Bergrheinfeld: Tausende feiern
  35. Mellrichstädter trotzen dem Sturm beim MKG-Umzug
  36. Sängerfasching: Wenn das Fräulein Helen auf der Bühne badet
  37. Untersteinbach: Wenn die Spielvereinigung Fasching feiert
  38. Warum der Strand von Malle in Dipbach ganz nah war
  39. Ein Narrensturm fegte durchs Leinachtal
  40. Mit Prinzessin und Prinz vom anderen Stern
  41. Fränkische Fastnacht: Da steppt nicht nur der Strohbär
  42. Kreuzfahrt Juhee – AKV auf hoher See
  43. So war der Faschingszug in Hafenlohr
  44. Steinfeld: Narren waren mit 21 Wagen unterwegs von Russland in die Türkei
  45. Kleine Fische und große Haie bei Prunksitzung in Grafenrheinfeld
  46. In Gemünden hieß es wieder: Es Züchle künnt!
  47. „Narr von Europa” für Manfred Schubert
  48. Heißer närrischer Aufguss im brodelnden Laurentius-Saal
  49. Lustige Vorträge und Auftritte beim Seniorenfasching im Kolpingheim
  50. Markt Einersheim: Gangsterjagd auf dem Roten Teppich

Schlagworte

  • Aub
  • Alfred Gehring
  • Bernd Hofmann
  • Emanuel I. der Glückliche
  • Erwachsene
  • Fasching
  • Martina Schmidt
  • Tänzer
  • Tänzerinnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!