Rottendorf

Jäger planen Fütterung von Hühnervögeln

Die Jagdgenossenschaft Rottendorf plant, auf der Freifläche des früheren Schwarzpulverbunkers der Firma Frankonia eine Fütterung für Hühnervögel wie Fasan, Rebhuhn oder Wachtel anzulegen. Die Gemeinde überlässt ihr dafür eine Teilfläche des in der Flurlage Kühbrunn gelegenen Grundstücks, entschied das Ratsgremium in der jüngsten Sitzung. Geplant ist, im Sinne eines Biotopverbunds den für Kleintiere unüberwindlichen Zaun, der das Grundstück umgibt, zu entfernen. Die Hecke und die Bäume an den Rändern sollen dagegen ebenso bleiben wie das Zufahrtstor.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Christian Ammon
  • Jagdgenossenschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!