GELCHSHEIM

Jäger sollen sich selbstbewusster präsentieren

„Ist die Jagd heutzutage überhaupt noch notwendig?“ Stellvertretender Landrat Waldemar Brohm beantwortete diese Frage mit einem eindeutigen „JA.“
Hörnerklang zur Hubertusfeier. Die Bläsergruppe der Kreisgruppe Ochsenfurt eröffnete die Veranstaltung in der Gelchsheimer Deutschherren-Halle. Foto: Foto: HANNELORE GRIMM
Bevor stellvertretender Landrat Waldemar Brohm bei der Hubertusfeier der Ochsenfurter Jäger vor den rund 100 Gästen in der festlich geschmückten Deutschherren-Halle auf die Bedeutung der Jagd einging, feierte die Jägerschar den Namenstag ihres Schutzpatrons mit einem Gottesdienst in der Gelchsheimer Kirche. Bei der kirchlichen Feier, die Pfarrer Gregor Sauer hielt, wirkte die Bläsergruppe unter der Leitung von Klaus Endres mit. Nach dem Klang der Jagdhörner, die die weltliche Veranstaltung eröffneten, gab im weiteren Verlauf der stimmungsvollen Hubertusfeier der Weekend-Express musikalisch den Ton an. ...