GELCHSHEIM

Jagdhornklänge und Angst vor der Schweinpest

Nachdem die Jagdhornbläser das Signal zum „Sammeln der Jäger“ gegeben hatten, gab es bei der Jäger-Kreisgruppe Ochsenfurt viel Wissenswertes zu hören.
Alfred Schenk (rechts) hat einen großen Bock geschossen. Das Gehörn wurde mit einer Goldmedaille prämiert. Mit auf dem Bild Jagdberater Volker Groß. Foto: Foto: Hannelore Grimm
Nachdem die Jagdhorn-Bläsergruppe unter Leitung von Klaus Endres das Signal zum „Sammeln der Jäger“ gegeben hatte, gab es bei der Jahreshauptversammlung der Jäger-Kreisgruppe Ochsenfurt für die rund 90 Teilnehmer viel Wissenswertes und Informatives zu hören. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerhard Klingler (Gaukönigshofen) und bevor Jagdberater Volker Groß auf die Zahlen der gesetzlichen Hegeschau detailliert einging, sprach der Vertreter der Unteren Jagdbehörde des Landratsamtes Würzburg Bernd Müller das Thema der Afrikanischen Schweinepest (ASP) an. ASP breitet sich weiter aus Laut ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen