GERBRUNN

Jetzt muss der TSV Hausaufgaben machen

Das prinzipielle Ja des Gemeinderates zum neuen Kunstrasenplatz hat der TSV Gerbrunn. Allerdings muss der Verein jetzt zeitnah einen offiziellen Antrag stellen.
Das prinzipielle Ja des Gemeinderates zum neuen Kunstrasenplatz hat der TSV Gerbrunn. Allerdings muss der Verein jetzt zeitnah einen offiziellen Antrag stellen. „Es muss dabei vor allem jemand den Hut aufhaben“, mahnte Bürgermeister Stefan Wolfshörndl (SPD) an. Ohne einen Vorstand, der bereit sei die Verantwortung für Bau- und Finanzierungskonzept zu übernehmen, könne die Gemeinde dem Vorhaben trotz der grundsätzlichen Zustimmung zum Projekt nicht zustimmen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen