MARGETSHÖCHHEIM

Johannes-Verein feiert 100-jähriges Jubiläum

Mit einer Krankenschwester im Jahr 1918 fing alles an. Nun feierte der Alten- und Krankenpflegeverein in Margetshöchheim mit viel Prominenz.
Nach dem Gottesdienst mit Domkapitualar Clemens Bieber ging es unter Begleitung des Musikvereins in die Margarethehalle zum Festakt. Foto: Foto: Matthias Ernst
In einer Zeit, als es im Dorf weder einen Arzt noch eine Apotheke gab, gründete sich der Johannes-Verein auf Initiative von Pfarrer Alois Schwab am 5. Mai 1918. Man wollte dem ungewöhnlich hohen Krankenstand in der Gemeinde mit aktiver Betreuung begegnen. Dazu wurde Kontakt zu den Franziskanerinnen von Maria Stern in Augsburg aufgenommen und um Entsendung einer Krankenschwester gebeten.