MOOS

Jugendgroßübung im Steinbruch bei Moos

Über 70 Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehren nahmen an einer Großübung im Steinbruch bei Moos teil. Dabei mussten sie sich verschiedenen Szenarien stellen.
Jugendgroßübung im Steinbruch bei Moos
(eug) Über 70 Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehren aus Albertshausen, Essfeld, Fuchsstadt, Geroldshausen, Giebelstadt, Ingolstadt, Kirchheim, Lindflur und Moos nahmen an einer Jugendgroßübung im Steinbruch bei Moos teil. Foto: Foto: Ehrnsberger
Über 70 Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehren aus Albertshausen, Essfeld, Fuchsstadt, Geroldshausen, Giebelstadt, Ingolstadt, Kirchheim, Lindflur und Moos nahmen an einer Jugendgroßübung im Steinbruch bei Moos teil. Einsatzleiter war laut Pressemitteilung Manuel Schmitt aus Moos. Geprobt wurden verschiedene Übungsszenarien. Weil sich auch drei Personen im Steinbruch befinden sollten, die unter Schock stehen, musste alles schnell gehen. Umgehend gingen die jungen Anwärter die Aufgaben an. Sie bauten eine Wasserversorgung aus dem See im Steinbruch auf und begannen den Brand des großen Holzhaufens zu bekämpfen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen