Würzburg

Juliusspital fällt Götterbaum

Wieder zwei alte Bäume weniger in Würzburg. Anwohner sind traurig und verstehen es nicht. Warum müssen die Bäume in der Klinikstraße gefällt werden?
Baumfällung am Juliusspital: Warum muss der alte Götterbaum fallen? Foto: Dita Vollmond
Einen gut zehn Meter hohen und wohl 60 bis 70 Jahre alten Götterbaum lässt die Stiftung Juliusspital gegenüber ihrem Seniorenstift an der Klinikstraße fällen. "Der Baum drückte auf die Hauswand", erläutert Franz Ebert, Geschäftsbereichsleiter der Stifung Juliusspital den Grund. Ein weiterer, kleinerer Baum wird entfernt, weil er schwer geschädigt gewesen sei.     "Der schöne Baum mit seiner ausladenden Krone wird fehlen", bedauert eine Anwohnerin gegenüber der Redaktion die Fällung. "Es war ein schöner, alter Baum." Auch Ebert nennt den Baum "eindrucksvoll".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen