TAUBERRETTERSHEIM

Junge Aale für die Tauber

Junge Aale für die Tauber
(meg) 53 Kilogramm junger Aale entließen Mitglieder der Hegefischereigenossenschaft Tauber in die Freiheit. Die Sportanglervereine in Röttingen und Bieberehren setzten jeweils 22 Kilogramm der Aale in der Tauber ein, der Sportanglerclub Tauberrettersheim weitere neuen Kilogramm... Foto: Seeg
53 Kilogramm junger Aale entließen Mitglieder der Hegefischereigenossenschaft Tauber in die Freiheit. Die Sportanglervereine in Röttingen und Bieberehren setzten jeweils 22 Kilogramm der Aale in der Tauber ein, der Sportanglerclub Tauberrettersheim weitere neuen Kilogramm, so der Versitzende der Hegefischereigenossenschaft, Walter Seeg. Die Aale sind in diesem Jugendstadium etwa fünf Zentimeter lang und haben ein Gesicht zwischen sieben und zehn Gramm. Weil Staustufen die Wanderung der jungen Aale vom Meer bis in den Main und seine Nebengewässer nahezu vollständig verhindern und die meisten geschlechtsreifen Aale auf ihrem Rückweg zum Meer in der Turbine eines Wasserkraftwerks enden, ist der Aalbestand inzwischen stark bedroht. Der Besatz mit Jungaalen wird deshalb von der EU bezuschusst. Unterstützt wird die Aktion vom Fischereiverband Unterfranken. Im Bild Ludwig Zobel (vorn) und Gerhard Brabletz beim Aalbesatz in die Tauber bei Bieberehren.

Schlagworte

  • Tauberrettersheim
  • Röttingen
  • Bieberehren
  • Gerhard Meißner
  • Aale
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!