LEINACH

Junge Schwarzkiefern bedroht vom Diplodia-Pilz

Bedroht ist sie von einem Pilz: Die Schwarzkiefer hat im 838 Hektar umfassenden Waldbestand auf der Gemarkung der Gemeinde Leinach eine besondere Bedeutung.
Besondere Berücksichtigung finden die markanten Schwarzkiefern auf den Anhöhen rund um das Leinachtal bei der derzeitigen Erstellung des Forstbetriebsplans der Gemeinde Leinach. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Die Schwarzkiefer hat im 838 Hektar umfassenden Waldbestand auf der Gemarkung der Gemeinde Leinach eine besondere Bedeutung. Deshalb weist Forstsachverständigen Michael Junginger auf ein offensichtliches Missverständnis in der Berichterstattung vom Donnerstag vergangener Woche (10. August) hin. Dabei ging es um die waldbaulichen Ziele des künftigen Forstbetriebsplans der Gemeinde Leinach, der derzeit ausgearbeitet wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen