WÜRZBURG-LAND

Junge Union mit neuer Führung

Der ausgeschiedene JU-Kreisvorsitzende Björn Jungbauer (links) und der neue Marc Zenner.
Der ausgeschiedene JU-Kreisvorsitzende Björn Jungbauer (links) und der neue Marc Zenner. Foto: JU

Für alle Mitglieder überraschend legte der bisherige Kreisvorsitzende der Jungen Union Würzburg Land, Kreisrat und Gemeinderat in Margetshöchheim, Björn Jungbauer im Mai sein innerparteiliches Amt aus persönlichen Gründen nieder. Daher war der CSU-Nachwuchs zur Nachwahl eines neuen Kreischefs gezwungen.

Auf der Kreisdelegiertenversammlung in Gaukönigshofen-Wolkshausen setzte sich nun der 30-jährige Rechtsanwalt und Veitshöchheimer Gemeinderat Marc Zenner in der Stichwahl durch. Zenner ist verheiratet und seit zwölf Jahren in der CSU und JU in verschiedenen Funktionen aktiv, darunter sieben Jahre als Ortsvorsitzender und sechs Jahre als stellvertretender Vorsitzender des Bezirksverbandes der JU Unterfranken.

Als sein Hauptziel in der neuen Position nennt Zenner das positive Wirken seiner Vorgänger Thomas Eberth und Björn Jungbauer weiterzuführen: „Junge Menschen an echte Politik heranführen und nicht in fruchtlosen Internetdiskussionen alleine lassen – mitmachen, mitentscheiden und den Spaß dabei nicht vergessen – dafür steht die Junge Union auch unter meiner Führung.“

Der neue Kreisvorsitzende Zenner, Landrat und CSU Kreisvorsitzender Eberhard Nuß und Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder dankten dem scheidenden Kreisvorsitzenden Jungbauer für drei Jahre Arbeit an der Basis und zeigten sich erfreut, dass Jungbauer weiterhin als Gemeinde- und Kreisrat sowie innerhalb der Partei aktiv bleiben will. Als Dank erhielt Jungbauer neben einem Vitaminkorb auch einen „Abenteuergutschein“, um zu verhindern, „dass nun Langeweile aufkommt“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Björn Jungbauer
  • CSU
  • Eberhard Nuß
  • Junge Union
  • Marc Zenner
  • Paul Lehrieder
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Thomas Eberth
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!