KÜRNACH

Junges Blut und die Kürnacher Obergrenze

Intensiv und konträr diskutierten Vertreter der Initiative „Pro Kürnach“ und andere in der Bürgerversammlung vor rund 300 Zuhörern über eine Stunde lang über Bauland.
Intensiv und konträr diskutierten Vertreter der Initiative „Pro Kürnach“ und andere am Ende der Bürgerversammlung vor rund 300 Zuhörern über eine Stunde lang über die Baulandentwicklung. Der Gemeinderat hatte Ende Oktober beschlossen, am Ortsrand hinter dem Lärmschutzwall entlang der Straße Richtung Prosselsheim im nächsten Jahr die Aufstellung des Bebauungsplanes Schleifweg III anzustreben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen